Marolterode: Brand in Lagerhalle wurde wohl vorsätzlich gelegt

0
152

UPDATE: Am Vormittag sicherten die Kriminaltechniker Spuren am Brandort. Demnach ist von Brandstiftung auszugehen. Wie das Feuer gelegt wurde, ist noch offen. In der Halle fanden sich mehrere brennbare Materialien. Die Ermittlungen dauern an. Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, insbesondere zu verdächtigen Fahrzeugen, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Mühlhausen, unter der Telefonnummer 03601/4510, zu melden.

Am Dienstagabend, gegen 21.20 Uhr, ging eine offensichtlich nicht mehr genutzte Lagerhalle im Blankenburger Weg in Flammen auf. Mehrere Freiwillige Feuerwehren kämpften bis nach Mitternacht mit den Flammen. Gegen 00.30 Uhr war das Feuer dann aus. Während der Brandbekämpfung löste die zuständige Rettungsleitstelle das Modulare Warnsystem MoWas aus und forderte die Bevölkerung auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Am Mittwochvormittag werden die Spezialisten der Kriminalpolizei die Ermittlungen vor Ort zur Brandursache aufnehmen. Derzeit ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Um auszuschließen, dass das Feuer in der Lagerhalle erneut entfacht, prüft die Feuerwehr den Brandort derzeit regelmäßig auf Glutnester. Die Polizei ist mit einer Brandwache am Brandort. Zur Schadenshöhe sind noch keine Aussagen möglich. Gegen 1 Uhr wurde der Polizei ein Auto im Straßengraben zwischen Marolterode und Schlotheim gemeldet. Die Polizisten entdeckten einen nicht mehr zugelassenen Fiat, vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Den entdeckten wenig später die Beamten in Marolterode. Der 27-Jährige stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Sein Auto wurde sichergestellt, um es im Laufe des Mittwochs auf Spuren zu untersuchen. Offensichtlich lagen im Auto mehrere Werkzeuge und Buntmetall. Ob der 27-Jährige möglicherwiese mit dem Feuer in der Lagerhalle in Verbindung gebracht werden kann, ist noch offen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here