Erfurt: Kupferdiebstahl nicht zu Ende gebracht

0
362

Ein Bauarbeiter schaute nicht schlecht, als er Montagmorgen seine Arbeit auf einer Großbaustelle in der Krämpfervorstadt aufnahm. Vor dem Bauzaun entdeckte er mehrere Meter Kupferkabel, die zusammengerollt darauf warteten abgeholt zu werden. Wie sich herausstellte waren Diebe auf der Baustelle gewesen und hatten das Kupferkabel von einem Verteilerkasten abgetrennt. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Ob der oder die Diebe bei ihrer Tat möglicherweise gestört wurden und deshalb die Beute zurückließen, ist noch unklar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein