Kahla: Regionalexpress mit Steinen beworfen

0
137

Im Rahmen der Zugfahrt des Regionalexpress (RE) 74829 wurde dieser kurz vor Einfahrt in den Bahnhof Kahla fahrseitig von rechts mit Steinen beworfen.

Dabei wurde eine Scheibe des vorbeifahrenden Zuges zerstört. Personen blieben unverletzt.

Durch den Zugbegleiter wurde der Sachverhalt vor Ort einer Streife der Bundespolizei erläutert. Diese nahm sofort im Nahbereich die Fahndung auf und konnten dabei eine Zeugin ausfindig machen.

Bei den Tätern handelt es sich nach Aussagen um einen ca. 13-15-jährigen, etwa 155-165cm großen Jungen mit blonden, kurzen Haaren. Der Zweite war ca. 14-16 Jahre alt, 170-175cm groß und hatte kurze, braune Haare. Einer der Jungs hatte ein dunkles Oberteil mit weißer Schrift an.

Zur Identifizierung und Ergreifung der Personen bittet die Bundespolizeiinspektion Erfurt um Mithilfe. Wer hat die Jungs in Bahnhofsnähe gesehen? Wer ist den Jungen im nahe gelegenen TEDI-Markt begegnet?

Sachdienliche Hinweise zum Vorgang 822862/2021 nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer +49(0)361 65983-0 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here