Thüringen: Schwarzfahrerin versteckt sich auf ICE Toilette

0
64

Wenig erfolgreich war die Idee einer 38-jährigen Frau sich ohne erforderliches Ticket auf ihrer Bahnfahrt von Eisenach nach Gotha in der Bordtoilette einzuschließen. Die Rechnung machte die Reisende ohne das Zugbegleitpersonal, welches die „blinde Passagierin“ bei der routinemäßigen Überprüfung feststellte. Das stille Örtchen wollte sie zunächst nicht verlassen, sodass sie ihr eigentliches Reiseziel Gotha verpasste.

Beim nächsten Halt des ICE am Erfurter Hauptbahnhof warteten beim Eintreffen des Schnellzuges am frühen Sonntagmorgen bereits Bundespolizisten auf die weibliche Reisende.

Die Frau wurde wegen dem Fahren ohne gültiges Ticket angezeigt. Beim Blick in die polizeiliche Datenbank wurde bekannt, dass sie in der Vergangenheit bereits wegen Diebstahl und einer Körperverletzung in Erscheinung getreten war.

Nach Abschluss aller Maßnahmen durfte sie die Dienststelle mit einer Fahrpreisnacherhebung und einer Strafanzeige verlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here