Erfurt: LKW gerät auf der A71 in Brand

0
47

Am Dienstagabend wurde gegen 20:30 Uhr die Autobahnpolizei zu einem brennenden Lkw im Bereich der Anschlussstelle Erfurt-Stotternheim alarmiert. Während der Fahrt in Richtung Schweinfurt hatte der Fahrer des Lkws einen Schaden an der Bremse der Hinterachse festgestellt, woraufhin er den Standstreifen ansteuerte und dort stoppte. Hier entwickelte sich ein offenes Feuer am Rad und die Flammen griffen auf den Lkw über. Der Fahrer blieb unverletzt, da er sich in Sicherheit hatte bringen können. Der durch das Feuer entstandene Schaden am Fahrzeug und der Fahrbahn wird auf insgesamt 36.000 EUR geschätzt. Der Löscheinsatz der Feuerwehr war nach kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen. Gegen 21:20 Uhr war die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Schweinfurt aufgehoben. Kurz vor 23:00 Uhr waren die Bergungsarbeiten beendet und der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here