Arnstadt: Personenkontrolle am Bahnhof endet in Haftanstalt

0
549

Für einen 33-jährigen Deutschen endete die gestern am Nachmittag geplante Zugfahrt vom Hauptbahnhof in Arnstadt frühzeitig, da seine Reise durch einen Aufenthalt im Strafvollzug unterbrochen wird.

Die Bundespolizei überprüfte die Person am Bahnsteig 2. Eine Abfrage im Fahndungsbestand der Sicherheitsbehörden brachte zwei noch offene Haftbefehle zum Vorschein. Beide wurden durch die Thüringer Justiz wegen besonders schwerem Diebstahl erlassen. Der Mann wurde vor Ort festgenommen und zur Dienststelle verbracht, wo ihm die Haftsachen eröffnet wurden.

Zur Verbüßung seiner Restfreiheitsstraße wurde er im Anschluss durch die Bundespolizei in die Justizvollzugsanstalt nach Tonna verbracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein