Zoopark Erfurt: Lichternächte werden nach hinten verschoben

0
263
Foto: Th. ZooPark Erfurt

Ab Freitag, dem 21. Januar, starten die Magischen Lichternächte erst ab 18 Uhr.

Grund hierfür ist die liebe Sonne: Für das außergewöhnliche Lichterspektakel muss es dunkel sein, damit die Farben und Projektionen zur Geltung kommen. Der Zoopark bedankt sich bisher bei fast 20.000 Besuchern.

Noch bis zum 14. Februar 2022 lädt der Erfurter Zoo zum Staunen und Flanieren ein. Es erwarten die Besucher lebensgroße Tier-Skulpturen des Erfurter Farb- und Metall-Künstlers Michael Ritzmann. Zum Leben erweckt werden die Werke des Künstlers durch eine besondere Video-Mapping-Technologie, der Zoopark wird hier von Lotus Lumina unterstützt.

Die Öffnungszeiten der Abendveranstaltung sind Sonntag bis Donnerstag von 18 – 20 Uhr sowie Freitag und Samstag von 18 – 21 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. Kinder bis 3 Jahre haben freien Eintritt. Zoo-Jahreskarteninhaber erhalten 10% Nachlass. Entsprechend der aktuell gültigen Allgemeinverfügung sind für den Besuch der Magischen Lichternächte der Impf- oder Genesenen-Nachweis sowie ein amtlicher Ausweis erforderlich. Der Zutritt ist nur mit einem tagesgebundenen Onlineticket möglich. Alternativ können zwischen 9 Uhr und 15:30 Uhr auch Tickets an der Zookasse erworben werden.

Quelle

Foto: Th. ZooPark Erfurt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein