Autobahnen A4 und A9: Windböen sorgen für Unfälle

0
223

Starke Windböen machten am Montag Verkehrsteilnehmern auf der A 4 und der A 9 zu schaffen. Gegen 13:00 Uhr war der Fahrer eines Kleintransporters zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Dittersdorf betroffen. Durch starken Seitenwind habe der Fahrer die Kontrolle verloren, war ins Schleudern gekommen und mit der Leitplanke kollidiert. Dann kippte der Kleintransporter auf die Seite. Auf der A 4 Richtung Dresden einen Kilometer vor der Anschlussstelle Gotha-Boxberg wurde ein Lkw-Gespann am Nachmittag von starkem Wind erfasst. Der unbeladene Anhänger wurde beinahe umgeworfen. Der Fahrer konnte sein Gespann zwar stoppen, es wurden aber alle drei Fahrstreifen blockiert. Damit der Anhänger nicht komplett umkippte, befestigte der Fahrer provisorisch einen Spanngurt und verband ihn mit der Leitplanke. Sowohl der Fahrer des Lkw-Gespanns als auch der des Kleintransporters hatten Glück und waren unverletzt geblieben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein