Neuhaus: Polizei muss bei Feuerwehreinsatz eingreifen

0
160

Kameraden der Feuerwehr baten am gestrigen Abend um polizeiliche Unterstützung, nachdem sie in der Ringstraße in Neuhaus am Rennweg ein Feuer ablöschen wollten. Der Verursacher hatte auf einer Fläche von 5m x 5m ein Feuer entfacht, welches aus Sicht der Feuerwehr abgelöscht werden musste. Mit der Maßnahme war der Anwohner jedoch nicht einverstanden, sodass es zu Streitigkeiten kam und die Polizei involviert wurde. Zusätzlich wurde bekannt, dass der 55-Jährige versucht haben soll, mit dem PKW vom Hof zu fahren und dabei vermutlich in Richtung mehrerer Feuerwehrmänner steuerte, sodass diese zur Seite springen mussten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch dieses Manöver wurde der PKW des zwischenzeitlich Beschuldigten offensichtlich beschädigt, da der Feuerwehrschlauch in die Seitenscheibe des PKW einschlug, als die Männer beiseite sprangen. Eine entsprechende Anzeige u.a. aufgrund des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung gegen den Beschuldigten wurde eingeleitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein