Thüringer Luc Ackermann gewinnt mit Team World die NIGHT of the JUMPs in München

0
281
@ NIGHT of the JUMPs

Am Samstag fand der erste Freestyle Motocross-Sportevent in Deutschland nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause statt. Über 700 Tage mussten die Motorsport-Fans in Deutschland darauf warten. Mit über 8.000 Besuchern war die Olympiahalle in München nahezu ausverkauft und die Stimmung zum Comeback der NIGHT of the JUMPs hätte nicht überschwänglicher sein können. Erstmals traten die Freestyler in München beim Freestyle of Nations an. Tschechien vs. Frankreich vs. Team World hieß es in der Landeshauptstadt und mit David Rinaldo, Maikel Melero und Luc Ackermann standen gleich drei FMX-Weltmeister im Fahrerfeld.

Team Frankreich führte der 2013-Weltmeister David Rinaldo an. Brice Izzo und Maxime Gregoire vervollständigten die Equipe. Die tschechische Fahne vertraten Petr Pilat, Filip Podmol und Matej Cesak. Team World hatte mit Luc Ackermann, den neunfachen Weltrekordler, Double Backflipper, Europa- und Weltmeister sowie X Games 2021 Gold-Gewinner als Captain. Ihm stand der fünfmalige World Champ Maikel Melero aus Spanien zur Seite. Das FMX Tandem-Duo um Antonio Navas und Rocky Florensa komplettierte die Weltauswahl.

Team World untermauerte gleich im ersten Freestyle Heat seine Favoritenposition. Maikel Melero (ESP) zeigte neben dem Frontflip auch noch eine California Roll. Damit verwies er Brice Izzo (FRA) und Matej Cesak (CZE), der erstmals einen Seatgrab Backflip sprang, auf die Plätze. Der junge Tscheche konterte direkt im Best Whip Contest und musste sich nur X Games Winner Luc Ackermann geschlagen geben, was den Vorsprung für Team World vergrößerte.

Im Freestyle Heat 2 siegte der Tscheche Filip Podmol, der unter anderem Shaolin Flip, Hartattack Flip und Tsunami Backflip zog. Maxime Gregoire stürzte leider beim Nac Nac Flair und wurde so Zweiter. Im Synchro Contest lieferten sich Team Frankreich und Team World einen spektakulären Battle. Mit zwei perfekt synchronen Tsunami Indy Flips holten Luc Ackermann und Maikel Melero aber die 100 Punkte für die Weltauswahl.

Im dritten Freestyle Heat legte Petr Pilat mit Tsunami Flip, 360 und dem „TP“ spektakulär vor. Doch David Rinaldo konterte mit Tricks wie dem Rock Solid Flip, Tsunami Indy Flip sowie der California Roll. Dann war der Local Hero Luc Ackermann an der Reihe. Und der Deutsche war bis in die Haarspitzen motiviert, setzte gleich als ersten Trick einen der fettesten Tsunami Flips im FMX-Sport. Der war so massiv, dass er nicht mehr rechtzeitig vor der Bande stoppen konnte und in die Matten flog. Wie durch ein Wunder verletzte sich der Deutsche FMX Terminator aber nicht. Dennoch Dramatik pur, denn ein Vorhang verfing sich in Lucs Motorrad. Gemeinsam mit der Technikcrew zerrten sie den Stoff aus Kette und Antrieb, sodaß der Thüringer seinen Run fortsetzen konnte. Von den Tausenden in der Halle angetrieben, feuerte Ackermann noch Tricks wie den 360, Holygrab, Clicker Superflip, Seatgrab Flip oder 540 raus und krönte seinen Run mit dem Double Backflip. Als er mit 93 Punkten den dritten Heat gewann, war in München kein Halten mehr. Der Deutsche gewann mit dem Doubleflip im Best Trick gemeinsam mit David Godziek, der einen 1080 mit seinem Mountainbike sprang, auch den letzten Contest des Abends. Das brachte noch mal 200 Punkte für Team World, das mit 633 Punkten in der Gesamtwertung den Freestyle of Nations 2022 gewannen. Frankreich kam mit 521 Punkten auf Platz 2 vor Tschechien mit 434 Zählern auf dem dritten Rang.

München feierte die Extremsportler der NIGHT of the JUMPs noch lange nach der Siegerehrung. Was für ein spektakuläres Comeback für den FMX-Sport nach zwei Jahren vor nahezu ausverkaufter Kulisse in der Olympiahalle, was an Dramatik nicht zu überbieten war.

Die nächste NIGHT of the JUMPs steigt am Sonntag, dem 29. Mai 2022 in der Kölner Lanxess Arena. Die Münchener FMX Fans dürfen sich auf den 25. März 2023 freuen. Dann kommt die extremste Freestyle Motocross Sportserie zurück in die Olympiahalle.

NIGHT of the JUMPs / Freestyle of Nations

München – 23.04.2022

Results

Overall

  1. Team World 633 Points
  2. Team France 521 Points
  3. Team Czech Republic 434 Points

Freestyle Motocross Run 1

  1. Team World – Maikel Melero 88 Points
  2. Team France – Brice Izzo 78 Points
  3. Team Czech Republic – Matej Cesak 71 Points

Freestyle Motocross Run 2

  1. Team Czech Republic – Filip Podmol 80 Points
  2. Team France – Maxime Gregoire 56 Points
  3. Team World – Navas/Florensa 52 Points

Freestyle Motocross Run 3

  1. Team World – Luc Ackermann 93 Points
  2. Team France – David Rinaldo 87 Points
  3. Team Czech Republic – Petr Pilat 83 Points

Whip Contest

  1. Team Germany – Luc Ackermann 100 Points
  2. Team Czech Republic – Matej Cesak 75 Points
  3. Team France – David Rinaldo 50 Points

Synchro Contest

  1. Team World – Ackermann/Melero 100 Points
  2. Team France – Rinaldo/Izzo 75 Points
  3. Team Czech Republic – Pilat/Podmol 50 Points

Best Trick

  1. Team World – Luc Ackermann 100 Points

Team World – David Godziek 100 Points

  1. Team France – David Rinaldo 75 Points

Team France – Simon Godziek 75 Points

  1. Team Czech – Petr Pilat 50 Points

Team Checz – Nico Scholze 50 Points

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein