Erfurt: Drohungen gegen Förderzentrum

0
353

Am Montagmorgen wurde die Polizei von einer möglichen Bedrohungslage an einer Erfurter Schule in Kenntnis gesetzt. Am Wochenende hatte eine unbekannte Frau auf dem Anrufbeantworter des Förderzentrums „Emil-Kannegießer“ Erfurt-Nord mehrere Nachrichten hinterlassen, in denen sie mit Straftaten drohte. Um eine Gefahr für alle Beteiligten auszuschließen, führte die Erfurter Polizei umfangreiche Maßnahmen in der Schule durch und leitete intensive Ermittlungen ein. In diesem Zusammenhang konnte eine 30-jährige Frau als Tatverdächtige bekanntgemacht werden. Im Ergebnis der polizeilichen Maßnahmen ist festzustellen, dass zu keinem Zeitpunkt eine konkrete Gefahr für die Schüler und Lehrer bestand. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein