Greiz: Entwarnung im Landratsamt

0
334

Kurz vor 16:00 Uhr konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Seitens der Spezialkräfte des TLKA wurden die beiden Postsendungen / Briefe untersucht und geröntgt.

Es stellte sich heraus, dass der Inhalt der Postsendungen mit einem Siegel (samt Band) versehen war, welches schließlich zerbrochen (bröselig) ist.

Die Mitarbeiter des Landratsamtes informierten die Greizer Polizei, da der Inhalt der Postsendungen aufgrund des undefinierbaren Inhaltes (bröseliger Zustand) nicht einzuordnen war.

Es befanden sich demnach KEINE gefährliche Substanz in den Postsendungen.

In der Folge konnten alle separierten Mitarbeiter wieder in ihre Büros zurückkehren und die polizeilichen Maßnahmen wurden vor Ort beendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein