Bleicherode: mit 250km/h Unfall gebaut

0
289
Foto: Polizei

Am 01.06.2022, um 18:19 Uhr meldeten sich niedersächsische Zollbeamte bei der Thüringer Leitstelle der Polizei. Sie meldeten einen PKW BMW mit polnischen Kennzeichen, der mit 250 km/h die BAB 38 von der Landesgrenze Niedersachsen-Thüringen in Fahrtrichtung Leipzig fährt. Den Zollbematen war es mit ihrem zivilen Einsatzfahrzeug nicht möglich, mit dem BMW mitzuhalten. Von Thüringer Seite wurde ein Polizeihubschrauber und mehrere Streifen zur Unterstützung eingesetzt. An der Anschlussstelle Bleicherode verunfallte der PKW schließlich alleinbeteiligt und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Die kurzzeitig später an der Unfallstelle eintreffenden Zollbeamten nahmen den leicht verletzten Fahrzeugführer (polnischer Staatsbürger) vorläufig fest und übergaben ihn Beamten der Thüringer Autobahnpolizei. Im Fahrzeug wurde in der Folge eine kleine Menge Betäubungsmittel und ein zugriffsbereites Pfefferspray sichergestellt. Der Fahrzeugführer stand zudem laut Drogenvortest unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln. Aus diesem Grund wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt. Was der Grund für die rasante Fahrweise war, ist Gegenstand der Ermittlungen. In diesem Zusammenhang werden Verkehrsteilnehmer, denen der schwarze BMW auf der BAB 38 aufgefallen ist, gebeten, sich bei der Autobahnpolizei unter 036601-70103 zu melden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein