Jena: Trotz Hausverbot in Tankstelle

0
47

Nicht benehmen konnte sich Sonntagmittag ein 38-Jähriger in Jena. Der Mann begab sich in den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Rudolstädter Straße, um ein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk zu kaufen. Beim Bezahlvorgang jedoch wird er gegenüber dem Verkaufspersonal derart ausfällig, dass er des Geländes verwiesen wird. Obendrein wird ihm ein Hausverbot ausgesprochen. Davon scheinbar unbekümmert kommt der Störenfried jedoch kurz darauf zurück. Hier wird ihm der erneute Einkauf verwehrt und zum wiederholten Male das Hausverbot ausgesprochen. Aber auch jetzt war es mit der Akzeptanz nicht weit her. Da sich der 38-Jährige trotz dessen einiger Waren bemächtigt, wurde das Verlassen des Verkaufsraumes bis zum Eintreffen der Beamten unterbunden. Somit blieb ihm im Ergebnis ein Hausverbot und zwei Anzeigen, die Waren musste er vor Ort belassen.

WERBUNG-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone. Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:
Telegram: Thib24 Telegram Channel
Facebook: Thib24 Facebook Seite
Telegram: Thib24 Twitter Channel
--------------------------------------------------

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein