Sechs Meisterschaften – Oberhof wird zur Wintersport Hauptstadt

0
506

So etwas hat selbst die Wintersport Hochburg Oberhof noch nie erlebt. Zwischen dem 10. September und 23. Oktober werden innerhalb von nur sechs Wochen gleich sechs Deutsche Meisterschaften in sechs olympischen Disziplinen ausgetragen. Dabei fallen insgesamt 15 Entscheidungen. Wintersport Fans dürfen sich also auf einiges gefasst machen. Mittlerweile haben auch die großen Buchmacher den Wintersport für sich entdeckt. Auf viele Events kann dabei sogar live gewettet werden. Man kann dabei sein Glück testen oder sich gute Chancen bei der Value Strategie sichern.

Biathlon zum Auftakt

Den Anfang machen am zweiten Samstag im September die Biathleten. Im ersten Wettbewerb werden die Titelträge bei den Staffeln gesucht. Am nächsten Tag geht es direkt mit den Massenstarts bei Männern und Frauen weiter. Bereits am 9. September wird ein offen ausgeschriebener 10 Km Langlauf ausgetragen. Der Freistil-Wettbewerb ist sowohl für Spezialisten wie auch Biathleten.

Aufgrund von Terminproblemen werden die Meisterschaften der Biathleten bereits seit einigen Jahren auf Skirollern ausgetragen. Die Titelkämpfe gelten als wichtige Leistungskontrolle, bevor es dann im Schnee richtig los geht.

Langläufer ebenfalls auf Rollen

Eine Woche später ermitteln die Langläufer ihre Meister ebenfalls auf Rollen. Am 17. September wird in der Oberhofer DKB-Skiarena der nationale Titelträger im Sprint ermittelt. Die beiden Entscheidungen fallen in Kombination mit der zentralen Herbst-Leistungskontrolle des Deutschen Skiverbands. Hierzu gehört noch ein Crosslauf am 16. September sowie der Berganstiegslauf vom Bahnhof Oberhof zum Sommerbachskopf am 18. September.

Die fünf Entscheidungen im Bob und Skeleton fallen allesamt an einem Tag. Um die nationalen Wettkämpfe aufzuwerten finden die Wettbewerbe mit internationaler Beteiligung statt. Am 1. Oktober finden drei Bobanschub-Entscheidungen im Zweier der Männer und Frauen sowie im Vierer statt. Dazu kommen noch die Starts der Damen und Herren im Skeleton. Diese fahren auf der 50 Meter langen Messstrecke. Die als Generalprobe für die Anschub-Weltmeisterschaften im Herbst 2017 geltenden Rennen werden erstmals durch den neugegründeten Bob Racing Club (BRC) Thüringen ausgetragen.

Skispringer und Kombinierer zum Abschluss

Die Skispringer und Kombinierer tragen ihre Meisterschaften auf den beiden rekonstruierten Anlagen im Kanzlersgrund aus. Hierzu kann nun erstmals auch der neue Lift genutzt werden. Ein Turm für die Kampfrichter fehlt, soll jedoch 2017 fertig sein. Sowohl die Skispringer wie auch die Kombinierer haben die Schanzen nach einem kürzlich durchgeführten Training gelobt. Wie Skisprung Bundestrainer Werner Schuster mitteilte soll auch Superstar Severin Freund bei den nationalen Meisterschaften an den Start gehen. Nach einer Verletzung und Operation an der Hüfte will er im September wieder mit dem Training beginnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here