Montag, 27. September 2021

Start >> Anzeige

FC Rot-Weiß testet vor Rückrundenstart gegen Regionalligisten

Nachdem die Fußball Bundesliga ihre Winterpause beendet hat startet am kommenden Wochenende auch die 3. Liga in die Rückrunde. Rot-Weiß Erfurt tritt am Samstag auswärts beim Hallescher FC an. Eigentlich wollten sich die Erfurter bei der Stadioneröffnung gegen den BVB auf die richtige „Betriebstemperatur“ bringen. Aufgrund von Nebel musste die Partie jedoch abgesagt werden. Deshalb haben die Verantwortliche kurzfristig ein Testspiel gegen den Regionalligisten Berliner AK vereinbart. Die Partie wird am Dienstag im Steigerwaldstadion ausgetragen. Zuschauer sind dabei leider nicht zugelassen.

Testspiel als wichtiger Formbarometer

Nach dem kräftezehrenden Trainingslager ist es wichtig, nochmals die Form zu testen, bevor es mit dem Start in die Rückrunde ernst wird. Mit dem Berliner AK konnte dabei ein durchaus interessanter Testspiel Gegner gewonnen werden. Die Hauptstädter belegen in der Regionalliga Nordost aktuell den dritten Platz und haben die Aufstiegshoffnungen noch nicht aufgegeben. Für Trainer Stefan Krämer ergibt sich dabei nochmals eine gute Gelegenheit, die Form der einzelnen Spieler zu testen. Sportwetten mit PayPal auf die Spiele der dritten Liga werden mittlerweile von verschiedenen Buchmachern angeboten.

Neuer Termin für BVB Spiel soll zeitnah bekannt gegeben werden

Da die Dortmunder aufgrund von Nebel nicht in Erfurt landen konnten, musste das Testspiel gegen den BVB abgesagt werden. Einen Tag nach der Absage wandten sich Verantwortlichen mit einer offiziellen Mitteilung an die Fans. Darin wurde unter anderem die Enttäuschung des Klubs zum Ausdruck gebracht. Gleichzeitig kündigte der Verein an, sich zeitnah um einen neuen Termin zu bemühen. In etwa zwei Wochen sollen die Fans über den neuen Spieltermin informiert werden.

Trainer Krämer zeigt sich mit Trainingslager zufrieden

Zur Vorbereitung auf die Rückrunde absolvierten die Erfurter ein einwöchiges Trainingslager im türkischen Lara. Trainer Keller zeigte sich mit den gezeigten Leistungen seiner Spieler dabei in Gänze zufrieden. Alle Akteure waren mit viel Engagement und Disziplin bei der Sache. Zum Abschluss des Trainingslagers gab es im Testspiel gegen den SV Meppen ein torloses Remis.

Gegen den Spitzenreiter der Regionalliga Nord zeigte das Team spielerisch eine durchaus ansprechende Leistung. Bei böigem Wind war RWE über die gesamten 90 Minuten klar besser und konnte dabei auch einige gute Möglichkeiten erarbeiten. Einzig mit dem Torerfolg wollte es erneut nicht klappen. Das Team zeigte über weite Strecken ein beeindruckendes Forechecking und ließ den Gegner kaum einmal gefährlich vor das eigene Tor kommen. Positiv war zudem, dass mit Daniel Brückner, Christoph Menz und Carsten Kammlott gleich drei zuletzt angeschlagene Spieler wieder mitwirken konnten. Der Coach zeigt sich optimistisch, dass der Knoten rechtzeitig zum ersten Rückrundenspiel platzen wird.


ADVANCEDSTORE_MAGICTAG.config({

target: "#ad-1",

subId: "thib24_advancedad_300x250",

site: 863,

config: 50,

width: 300,

height: 250

});

} } });

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here