Weimar: Neue Zwiebelmarkt-Königin für 2022 gesucht

0
191

Weimar sucht eine neue Zwiebelmarkt-Königin. Sie ist die Repräsentantin des größten und bekanntesten Thüringer Herbstvolksfestes, die Symbolfigur einer besonders bodenständigen Tradition der Kulturstadt. Vom 7. bis 9. Oktober erwartet Weimar dazu wieder Zehntausende Gäste in den Gassen und Straßen und auf den Plätzen der Altstadt. Sie und das Meer an Händlern und Gastronomen sind das Volk der Zwiebelmarkt-Königin.

Seit 369 Jahren strömen Menschen aus allen Himmelsrichtungen zu diesem Marktfest, das hinter den Kulissen bereits seit Monaten vorbereitet wird. Das Herz des Weimarer Zwiebelmarktes wird traditionell in der Schillerstraße schlagen, wo die Heldrunger Zwiebelbauern und Rispenhändler ihre Stände aufschlagen. Zu ihnen wird der erste Weg der neuen Marktregentin am Zwiebelmarkt-Sonnabend führen. Denn die Stadt Weimar hat sich als Marktausrichter entschlossen, die offizielle Eröffnung wieder am Samstagmorgen, 6 Uhr, durchzuführen.

Wer aber wird die Weimarer Zwiebelmarkt-Königin 2022? Die Stadt Weimar und die Redaktion Weimar von TA und TLZ beantworten diese Frage gemeinsam: Bewerberinnen um die Krone sollen sich der Stadt Weimar und ihrem einzigartigen Marktfest tief verbunden fühlen. Nachfolgerin der amtierenden Königin Katharina Streichardt können junge Frauen aus Weimar, aus dem Kreis Weimarer Land und Bewerberinnen aus der Zwiebelbauernstadt Heldrungen werden. Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein, durch Geburt oder Wohnort, durch ihren Ausbildungs- oder Studienort oder durch ihren Arbeitsort eine enge Verbindung zu Weimar haben. Nicht zuletzt sollten die Bewerberinnen in der Lage sein, auch im Jahr, das auf den Zwiebelmarkt 2022 folgt, die Stadt Weimar als Zwiebelmarkt-Königin zu vertreten.

Die Auswahl der Zwiebelmarkt-Königin erfolgt durch ein Jury-Casting, zu dem die Bewerberinnen zwei Wochen vor dem Markt eingeladen werden. Die Frauen und Männer der Jury kommen aus Kultur, Verwaltung, Stadtmarketing und Gastgewerbe. Die scheidende Königin Katharina gehört der Jury ebenfalls an.

Bewerbungen mit Angaben zur Person und zur persönlichen Erreichbarkeit sowie mit einem Foto nehmen bis zum 21. September 2022 Redaktion und Geschäftsstelle im Pressehaus am Goetheplatz 9a in 99423 Weimar und die Pressestelle der Stadt in der Schwanseestraße 17 (99423 Weimar) entgegen. Vorzugsweise sollen sie per E-Mail an die Adressen presse@stadtweimar.de oder weimar@funkemedien.de gesendet werden.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein