Schleiz: Abschiebung gescheitert

0
121

In der zurückliegenden Nacht sorgte ein umfangreicher Polizeieinsatz an der Gemeinschaftsunterkunft in Schleiz für Aufsehen. Eine geplante Abschiebung eines jungen Mannes scheiterte, als dieser in suizidaler Absicht drohte, sich mit einem gefährlichen Gegenstand zu verletzten. Da auch für die eingesetzten Beamten ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden konnte, waren neben der Verhandlungsgruppe der Thüringer Polizei auch Spezialeinheiten eingesetzt. Nach mehreren Stunden gelang es schließlich, den betroffenen, 20-Jährigen zu überwältigen. Weder die eingesetzten Beamten noch der Mann selbst wurden verletzt. Im Laufe des Tages wurde er in eine psychiatrische Einrichtung übergeben, die Ermittlungen dauern an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein