Landkreis Sömmerda: zweimal Angriffe auf Polizisten

0
99

Am Dienstag mussten Beamte der Polizei Sömmerda gleich zweimal einschreiten und Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte einleiten.

In Großrudestedt unterstützten Polizisten das Veterinäramt bei einer Kontrolle an der Wohnanschrift einer 65-Jährigen. Da sich die Frau gegen die getroffenen Maßnahmen körperlich wehrte, mussten die Beamten sie fesseln. Dabei biss sie einen Polizisten ins Bein und kratzte ihn am Arm, so dass er dabei leicht verletzt wurde.

In Kölleda griff ein 42-Jähriger unvermittelt einen Beamten an, als dieser gerade seine Personalien feststellen wollte. Vorausgegangen war eine Sachbeschädigung an einem Werbeschild auf einem Supermarktparkplatz. Während die Polizisten den Mann fesseln mussten, wehrte sich dieser heftig und versuchte einen Beamten mit Kopfstößen zu treffen. Dabei wurde der Polizist ebenfalls leicht verletzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein