Jena: Lkw kracht auf der A 4 bei Bucha gegen die Betongleitwand

0
158
Foto: Polizei

Am heutigen Dienstagmorgen befuhr um 07:40 Uhr ein 44-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Sattelzug die A 4 in Fahrtrichtung Dresden . Kurz vor der Anschlussstelle Bucha kam der Fahrzeugführer aufgrund von Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier durchfuhr der Sattelzug den angrenzenden Straßengraben und kollidierte mit der beginnenden Betongleitwand.

Dadurch brach am Lkw die Vorderachse und der rechtseitige Dieseltank riss auf. Der Hängerzug kam quer zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen und Standstreifen zum Stehen. Es traten aus dem aufgerissenen Dieseltank ca. 200l Dieselkraftstoff aus. Durch die eingesetzte Feuerwehr Magdala und eine Fachfirma musste der Kraftstoff aufwendig gebunden werden.

Aufgrund der andauernden Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen bildete sich ein 5 Kilometer langer Rückstau. Auch die Umleitungsstrecken durch die Stadt Jena waren überlastet. Nach ersten Erkenntnissen ist ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 60.000 Euro entstanden.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein