Greußen: SOKO Glut nach Brandserie eingerichtet – Zeugenhinweise gesucht

0
75

In der Nacht vom 16. zum 17. Januar 2023 wurde in Westerengel/ Kyffhäuserkreis ein Strohballenlager in der Nähe eines Schafstalls durch unbekannte Täter in Brand gesetzt. Hierbei kam es zu erheblichen Sachschäden. Die genaue Summe muss noch ermittelt werden. Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Brandherd konnte aufgrund seiner Ausdehnung nicht gelöscht werden. Daher erfolgte der Abbrand der Strohballen kontrolliert. Diese Brandstiftung ist seit April 2021 der 27. Fall einer Serie von Brandlegungen in den „Engelsdörfern“ der Landgemeinde Greußen. 2021 kam es zu sieben Brandlegungen. Im darauffolgenden Jahr wurden 18 Brandstiftungen bekannt. In diesem Jahr brannte es bereits zweimal. Die Gesamtschadenshöhe aller Brände (ohne den gegenwärtigen Brandfall) beträgt ca. 140.000 Euro.

Bislang ist es der Kriminalpolizei trotz intensiver Spurensuche, Ermittlung und Auswertung noch nicht gelungen, konkrete Hinweise auf einen Tatverdächtigen zu gewinnen. Daher sind die Ermittler auf die intensive Mitwirkung der Bevölkerung angewiesen und bitten alle Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen an die Polizei zu übermitteln. Die Ermittlungen werden in der Kriminalpolizei Nordhausen innerhalb der eigens eingerichteten Sonderkommission „Glut“ (03631-96-2410) geführt. Hinweise nimmt auch jede andere Thüringer Polizeidienststelle entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein