Eisenberg: sturzbetrunken und außer Rand und Band

0
297

Am Mittwochabend entbrannte in der Eisenberger Schützengasse ein Streit zwischen einem 37-Jährigen und mit mehreren vor Ort befindlichen Personen. Als ein 34-Jahre alter Mann schlichtend eingreifen wollte, trat ihm der 37-Jährige in den Bauch. Der Geschädigte erlitt dadurch Schmerzen. Die hinzugerufenen Beamten konnten die Parteien zwar trennen, das Aggressionspotential des 37-Jährigen jedoch mitnichten lindern. Aufgrund dessen musste der Mann mittels Handschellen fixiert werden. Hierbei leistete dieser erheblichen Widerstand gegen die polizeiliche Maßnahme und biss einem Beamten in den Oberarm. Der hinzugerufene Notarzt wies in der Folge eine Einweisung in ein Fachklinikum an. Bei allen Tatausführungen war der 37-Jährige mit über 2,5 Promille erheblich alkoholisiert. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen gefertigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein