Jena: Durchsuchungen und Festnahme wegen krimineller Vereinigung

0
350

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Generalstaatsanwaltschaft
Dresden wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und der
Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung gemäß §§ 129 Abs. 1, 224 Abs.
1 Ziff. 2 und 4 StGB hat das Polizeiliche Extremismus- und Terrorismus-
Abwehrzentrum im Landeskriminalamt Sachsen am 24. Mai 2023 einen
Haftbefehl und mehrere Durchsuchungsbeschlüsse an drei Objekten im
Bereich Jena umgesetzt.

Der Beschuldigte (24) steht im Verdacht, im März 2021 mit weiteren Personen
aus dem linksextremistischen Spektrum in Eilenburg ein Mitglied des
politischen Gegners überfallen und verletzt zu haben.

Der Beschuldigte wurde gestern von Spezialkräften festgenommen und
anschließend dem Haftrichter vorgeführt. Durch diesen wurde der Haftbefehl
unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden von Beweismitteln in
Form von Speichermedien, Mobiltelefonen, Pyrotechnik, Pfefferspray und
Funkgeräten. Die Begutachtung und Auswertung der sichergestellten
Beweismittel wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und des
Landeskriminalamtes Sachsen dauern an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein