Erfurt: einmal entwischt, danach doch gefasst

0
455

Am frühen Samstagmorgen bemerkten aufmerksame Anwohner in der Erfurter Innenstadt eine männliche Person, die auf einem Fahrradsattel stehend das in etwa 2,20m Höhe liegende Oberlicht eines Geschäfts zerstörte und versuchte hineinzuklettern. Als er die alarmierten Polizisten bemerkte flüchtete er zunächst mit dem Fahrrad. Nachdem er die Beamten nicht abschütteln konnte ließ er den Drahtesel zurück und versuchte an einer Balkonbrüstung entlang über die Gera zu entwischen. Ein Sturz in den Fluss setzte seiner Flucht schließlich ein Ende. Bei der Überprüfung seines Fahrrades wurde festgestellt, dass es erst am Vorabend entwendet wurde. Nach der kurzen Trennung konnte es seinem erfreuten Eigentümer zurückgegeben werden. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der 40-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Lerneffekt war jedoch leider nicht festzustellen, denn bereits kurze Zeit später ging die Meldung ein, dass aus einem nahegelegenen Kiosk verschiedene Waren geklaut wurden und der Dieb geflüchtet sei. Nach einem erneut erfolglosen Fluchtversuch wurde der Langfinger festgenommen und im Anschluss an die Haftrichtervorführung an eine JVA überstellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein