Weimar: Generalintendant verlässt Deutsches Nationaltheater

0
523

Der Generalintendant Hasko Weber des Deutschen Nationaltheaters Weimar (DNT) teilte in der heutigen Aufsichtsratssitzung des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar GmbH – Staatstheater Thüringen mit, dass er aus persönlichen Gründen seinen Vertrag vorzeitig zum Ende der Spielzeit 2024/2025 beenden möchte.

„Aus persönlichen Gründen möchte ich meinen Vertrag als Generalintendant des DNT und Staatskapelle Weimar nach zwölf Jahren erfolgreicher Arbeit mit Abschluss der Spielzeit 2024/25 beenden. Das Haus agiert künstlerisch auf hohem Niveau und es ist großartig, dass die erkämpften und lange erwarteten Mittel für die Generalsanierung des DNT von Seiten der Bundesregierung und des Freistaats Thüringen nun zur Verfügung stehen. Das Engagement aller Beteiligten schätze ich hoch. Die Perspektive eines Abschlusses der Generalsanierung 2031/32 erfordert allerdings eine Neubewertung aller Strategien und Ziele, auch für mich persönlich. Aus diesem Grund halte ich eine Staffelübergabe für unumgänglich und im Sommer 2025 für angemessen“, so Hasko Weber.

Diese Entscheidung, die aus persönlichen Gründen getroffen wurde, sei gleichzeitig eine Anerkennung und ein Dankeschön für die langjährige erfolgreiche Arbeit von Hasko Weber in Weimar, so der Aufsichtsratsvorsitzende und Thüringens Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff: „Hasko Weber hat über mehr als eine Dekade das Deutsche Nationaltheater sowohl künstlerisch wie inhaltlich geprägt und dazu beigetragen, dass dieses Traditionshaus zu den führenden Theatern zählt. Dass der Bund sich zur Finanzierung der Generalsanierung des DNT bereit erklärte, ist der Beharrlichkeit von Hasko Weber zu verdanken, der sich dem Anspruch ‚Deutsches Nationaltheater‘ stets verpflichtet fühlt. Die nun einzuleitende Staffelstabübergabe werden Land und Stadt in enger Abstimmung vornehmen.“

Weimars Oberbürgermeister Peter Kleine ergänzt: „Die Entscheidung Hasko Webers, sich als Generalintendant zurückzuziehen, habe ich mit Respekt zu Kenntnis genommen. Gemeinsam mit dem Ensemble, der Staatskapelle und dem ganzen DNT-Team hat er dazu beigetragen, den Kultur- und Theaterstandort Weimar erfolgreich weiterzuentwickeln. Dafür danke ich ihm ausdrücklich. Seinem Wunsch, sich zu verändern, werden wir uns nicht verschließen.“

Um dem Wunsch von Hasko Weber nachzukommen, wird es einen Aufhebungsvertrag geben, der vorsieht, dass das Anstellungsverhältnis einvernehmlich zum 31. Juli 2025 endet.

Der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung des DNT werden in den kommenden Wochen die notwendigen Schritte zur Nachbesetzung der Generalintendanz bzw. künstlerischen Geschäftsführung erörtern.

Minister Hoff und Oberbürgermeister Kleine erklären abschließend: „Wir bedanken uns herzlich bei Hasko Weber für seine bisherigen Leistungen und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit bis zum Ende seiner Amtszeit im Jahr 2025.“

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein