Erfurt: Ruhestörung führt zu Drogenfunden

0
490

Beschwerden über ruhestörenden Lärm führten Beamte der Polizei Erfurt-Nord in der vergangenen Nacht zu einer Wohnung am Berliner Platz. Nachdem vorübergehend dafür gesorgt werden konnte, dass der 21-jährige Störenfried die Nachtruhe einhält, kam es bereits nach kurzer Zeit zu einem erneuten Einsatz. Die Person hatte zunächst seine Nachbarin bedroht und anschließend abermals Unruhe verbreitet. In seiner Wohnung konnten schließlich neben einem Einkaufswagen eines örtlichen Supermarktes auch Betäubungsmittel festgestellt werden. Die Person erwarten nun neben einem Verfahren wegen Ruhestörung auch Anzeigen wegen Diebstahls und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein