Erfurt: 35.000 Besucher beim Karnevalsumzug

0
1

Rund 35.000 Menschen haben am Sonntag den Erfurter Karnevalsumzug besucht. Nach dreijähriger Pause – zwei Jahre fiel der Umzug wegen Corona, im vergangenen Jahr wegen zu hoher Kosten für die Vereine aus – gingen am frühen Nachmittag 35 Zugnummern mit 45 Fahrzeugen auf die Strecke. Die Stadt bewertet den Umzug positiv – und will auch im nächsten Jahr die Federführung übernehmen.

„Wir werden auch 2025 den Karnevalsumzug organisieren und ihn finanzieren. Eine genaue Summe haben wir noch nicht, aber sie muss ausreichen, damit der Umzug ein voller Erfolg wird, nicht nur in Sachen gute Laune, sondern auch in puncto Sicherheit“, sagt Oberbürgermeister Bausewein. Mit den Besucherzahlen zeigt sich der OB zufrieden. „In Anbetracht des Wetters ist das ein sehr gutes Ergebnis. Ich bin überzeugt, dass er in den nächsten Jahren bei hoffentlich besserem Wetter noch deutlich mehr Gäste anziehen wird“, so Bausewein.

Für die Kulturdirektion, die Gemeinschaft Erfurter Carneval (GEC), die die inhaltliche Gestaltung koordiniert hatte, und die Vereine selbst enden damit monatelange Vorbereitungen. „Ich danke allen, die den Umzug möglich gemacht haben“, so Bausewein. „Ich danke den vielen Ehrenamtlichen, die im Einsatz waren, ich danke den Karnevalistinnen und Karnevalisten für ihr Engagement. Ein Dankeschön an Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und den Sicherheitsdienst, die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und nicht zuletzt der Stadtwirtschaft für die Reinigung der Strecke.“

Auch GEC-Präsident Thomas Kemmerich zieht ein positives Fazit: „Ich möchte im Namen aller meinen herzlichen Dank und großen Respekt für Organisatoren und Teilnehmer im Umzug und an der Strecke sagen. Die Karnevalisten haben sich durch den Regen nicht den Spaß verderben lassen. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.“

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein