Erfurt: Bundespolizisten nehmen 48-Jährigen fest

0
1311

Am Dienstagabend kontrollierte gegen 23:30 Uhr eine Streife der Bundespolizei einen 48-jährigen Deutschen im Erfurter Hauptbahnhof. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes kam heraus, dass dieser zur Festnahme ausgeschrieben war.

Den Haftbefehl hatte die Staatsanwaltschaft Erfurt erlassen, weil der 48-Jährige eine gegen ihn verhängte Geldstrafe in Höhe von 1.350 Euro nicht bezahlt hatte. Zu dieser war er wegen Trunkenheit im Verkehr verurteilt worden. Weil er auch aktuell nicht im Stande war, die Geldstrafe zu bezahlen, wurde der in Erfurt wohnende Mann zur Verbüßung der Ersatzfreiheitsstrafe in Höhe von 70 Tagen in die Justizvollzugsanstalt Tonna eingeliefert.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein