Suhl: Feuerwehrleute von Katze gebissen

0
402

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Am Bahnhof“ im Stadtzentrum in Suhl schließt die Polizei derzeit eine technische Ursache aus. Aus bisher unbekannter Ursache kam es gegen 08.59 Uhr im Treppenhaus zu einem Brand mit erheblicher Rauchentwicklung. Die Rauchentwicklung ist die Ursache dafür, dass die Feuerwehr das Haus derzeit für nicht bewohnbar erklärte. Der Sachschaden in Folge des Brandes kann noch nicht beziffert werden, ein Bewohner und zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Die Kameraden der Feuerwehr wurden durch Katzenbisse verletzt, als sie diese retteten. Der Bewohner hatte Atembeschwerden. Die 8 anwesenden Hausbewohner des Gebäudes wurden durch die GEWO in Hotels untergebracht. Vor Verschluss und Versiegelung des Hauses durch Feuerwehr und die Polizei konnten die Bewohner unter Begleitung, die für die Nacht notwendigen Dinge entnehmen. Am Einsatz waren 30 Kameraden der Feuerwehr und drei Fahrzeuge der Rettungsdienste mit Besatzung sowie die Polizei beteiligt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here