Erfurt: erste E-Car-Sharing Station in der Landeshauptstadt eingeweiht

0
702

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat heute die erste E-Carsharing-Station in Erfurt eingeweiht. Auf dem Parkplatz Hirschgarten im Zentrum der Stadt bietet das Leipziger Unternehmen „teilAuto“ seinen Kunden zwei Elektrofahrzeuge vom Typ Renault Zoe an. Die Erfurter Stadtwerke betreiben die zugehörige Ladesäule.

„Viele sind neugierig auf klimafreundliche Elektromobilität. Zwei Drittel der Menschen können sich gegenwärtig vorstellen, ein E-Auto zu kaufen. Wer noch skeptisch ist, kann die Zukunft der Mobilität im Alltag hier ausprobieren“, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund heute in Erfurt.

Für den Kauf der beiden Fahrzeuge flossen 16.000 Euro aus dem Fördertopf des Thüringer Umweltministeriums. Auch die die Ladestation der Stadtwerke Erfurt ist mit 5.600 Euro aus dem Programm „E-Mobil Invest“ gefördert. In Thüringen wächst bis 2020 ein dichtes Ladenetz, 380 neue Ladestationen entstehen innerhalb von 4 Jahren. Die Kooperation mit 32 Thüringer Stadtwerken und Energieversorgern ist dabei bundesweit einzigartig. Etwa 60 Prozent dieses Ziels sind heute bereits erreicht.

Hintergrund

Mit dem Förderprogramm „E-Mobil Invest“ unterstützt das Thüringer Umweltministerium Elektromobilität in kommunalen Unternehmen bis zum Jahr 2020 mit rund 1 Mio. EUR. Neben Ladeinfrastruktur und Kauf von Elektroautos für kommunale Fuhrparks wird auch die Umrüstung von fossil betriebenen Nutzfahrzeugen auf elektrische Antriebe unterstützt.

Mehr Information auf thueringen.de: http://bit.ly/E-Mobil-Invest

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here