Erfurt: Stadt wird an sofort weihnachtlich geschmückt

0
444

Das Jahr neigt sich mit Riesenschritten dem Ende entgegen, in rund drei Wochen (27. November) eröffnet der diesjährige Weihnachtsmarkt. Erste sichtbare Zeichen sind die Engel und Kometen, Pyramiden, Bäume und Adventskränze, die ab kommenden Montag in der Erfurter Innenstadt installiert werden.

Sie werden mit Eröffnung des Weihnachtsmarktes Erfurts Straßen und Plätze weihnachtlich erleuchten. Nicht zu vergessen das große Spruchband am Domplatz, das die Gäste zum Erfurter Weihnachtsmarkt willkommen heißt.

Es wird – wie gewohnt – mit den Illuminationen am Anger begonnen, es folgen die Johannesstraße, Schlösserstraße und Bahnhofsstraße.

Nach der Umstellung der Beleuchtungselemente am Juri-Gagarin-Ring sowie auf der Krämerbrücke auf LED-Technik mit Energieeinsparung bis zu 75 Prozent erstrahlt die Weihnachts-Illumination der Marktstraße in diesem Jahr in neuem „LED-Glanz“.

Weiterhin werden in der Innenstadt 15 Weihnachtsbäume geschmückt und diverse Lichtervorhänge und Lichterketten montiert. Insgesamt sollen 7.100 Lampen und 110.000 LEDs die Stadt weihnachtlich erstrahlen lassen.

Hier noch ein paar Fakten:

Wo wird überall aufgehangen?

Bahnhofstraße, Anger, Juri-Gagarin-Ring, Lange Brücke, Johannesstraße, Fischmarkt, Schlösserstraße, Markstraße, Krämerbrücke, Wenigemarkt, Benediktsplatz, Domplatz, Neuwerkstraße, Magdeburger Allee.

Ab wann leuchtet die Weihnachtsbeleuchtung?

Wie gewohnt immer ab Weihnachtsmarkteröffnung am Dienstag nach Totensonntag (27.11.2018)

Wie viele Mitarbeiter sind damit beschäftigt?

Mit der Installation sind sechs Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes für etwa 15 Arbeitstage beschäftigt.

Wie lange leuchtet die Weihnachtsbeleuchtung?

Wie in jeder Saison bis zum „Heilige Drei Könige“ (06.01.2019).

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here