Rudolstadt: Renterin rammt vier Fahrzeuge

0
226

Den Führerschein einer Rentnerin stellten Polizisten umgehend sicher, nachdem diese laut Zeugenaussagen gestern Abend vier Verkehrsunfälle in der Rudolstädter Innenstadt verursachte. Die 77-Jährige soll mit ihrem VW gegen 18.30 Uhr, in verschiedenen Straßen mindestens vier Fahrzeuge seitlich gerammt und dabei Schäden in Höhe von rund 4000 Euro verursacht haben. Dabei soll sie einen Fiat in der Rathenaustraße, einen Skoda an der Kreuzung Rathenau-/Lutherstraße, einen noch unbekannten hellen Transporter in der Gebindstraße sowie einen Renault in der Lutherstraße gerammt haben. Trotzdem sei die Dame zunächst weitergefahren und geflüchtet. Zeugen rannten der Rentnerin zeitweilig hinterher und konnten sich das Kennzeichen der Frau notieren. Erst später kam sie selbst zu einer der Unfallstellen gelaufen und gestand dort ihre Unfallfahrten. Ihren Führerschein zogen die hinzu gerufenen Beamten trotzdem ein und fertigten Anzeigen wegen des Verdachts der Unfallflucht und der Straßenverkehrsgefährdung. Warum die Dame offenbar mehrmals die Kontrolle über ihren grauen VW Up verlor, ist derzeit noch unklar. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihr 0,0 Promille. Jetzt werden weitere Zeugen gesucht, welche die Unfälle bemerkten oder selbst frische Sachschäden an ihren Fahrzeugen feststellten, die im Zusammenhang mit den Unfällen stehen könnten. Unter anderem wird der bisher unbekannte Fahrer eines weißen Kleintransporters gesucht, dessen Fahrzeug gestern zeitweise in der Gebindstraße abgestellt war und dort laut Zeugenaussagen auch durch den Volkswagen der Rentnerin touchiert wurde. Zeugenhinweise nehmen die Beamten der Landespolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here