Erfurt: Weihnachtsausstellung im Felsenkeller eröffnet

0
473

Der Felsenkeller am Dom ist in der diesjährigen Adventszeit ein riesiges Märchenbuch. Wie man dessen Seiten umschlägt, so offenbart jede der 24 Nischen im mittelalterlichen Gewölbe eine Geschichte. Gestaltet wurden sie vom Floristteam des egaparks, angehenden Floristen und von Berufskollegen aus Mitteldeutschland. Zu einer „Reise in die Welt der Märchen“ sind die Besucher in diesem Jahr in die Schau eingeladen, die vom Start des Weihnachtsmarktes am 27. November 2018 bis zum Ende des zweiten Feiertages den Geist der Weihnacht verbreitet.

Viele der beteiligten Floristen kommen schon seit mehreren Jahren nach Erfurt, um eine der Nischen mit floralen Gestaltungselementen zu füllen. Mit ihrer ganz eigenen Sichtweise erzählt sie den Besuchern eine bekannte Geschichte von Rumpelstilzchen, dem kleinen Muck oder der feuerroten Blume.

Die Floristen gestalteten die 24 Kellernischen mit einem wahrhaften Reigen märchenhafter Überraschungen. Bekannte und weniger populäre Geschichten standen Pate. Die Besucher können fernab vom Trubel der Stadt Adventsstimmung genießen, die liebevoll gestalteten Nischen bestaunen und ihre Märchenkenntnisse testen.

Für alle Literaturliebhaber gibt es in der diesjährigen Weihnachtsschau in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis Leseabende voller Geschichten:

Den 06.12.18 füllt Stefan Petermann ab 18 Uhr mit seinen Geschichten. Am 13.12., 18 Uhr ist Andreas vom Rothenbarth zu hören und am 20.12.18 ebenfalls 18 Uhr zieht Flemming Witt die Zuhörer in seinen Bann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here