Manebach: Brennende Zigarette führt zu Wohnungsbrand

0
442

Gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in der Goethestraße gerufen. Im Keller des Hauses war ein Papierkorb in Brand geraten, vermutlich durch die Glut einer Zigarettenkippe. Der Hauseigentümer versuchte zunächst vergeblich das Feuer zu löschen und zog sich dabei Brandverletzungen zu. Die Freiwilligen Feuerwehren Ilmenau und Manebach kamen mit sieben Fahrzeugen und 27 Kameraden vor Ort, evakuierten den 74-Jährigen sowie eine 72-jährige Frau, anschließend wurde der Brand gelöscht. Die beiden Personen wurden mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Vorerst ist das Haus nicht bewohnbar, da die Stromversorgung abgestellt wurde und weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei notwendig sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here