Rudolstadt: Unbekannter zielt auf Hund während der Gassi-Runde

0
684

Am Donnerstagabend musste sich ein 65-Jähriger während seines Spazierganges mit seinem Hund eines Angreifers erwehren. Nach dem Angriff, bei dem der 65-Jährige offenbar unverletzt geblieben war, flüchtete er nach Hause und alarmierte von dort gegen 22:20 Uhr die Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen war der spätere Geschädigte bei einer Gassirunde in Rudolstadt-Schwarza zwei unbekannten Männern begegnet. Einer soll den 65-Jährigen angesprochen und mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht und auch auf den Hund gezielt haben. Es soll dann zu einem Wortwechsel und einem Handgemenge zwischen dem 65-Jährigen und dem Täter gekommen sein. Dabei habe der Rentner sich mit dem Einsatz eines Tierabwehrsprays gegen den Angreifer gewehrt. Ein Versuch des Täters, den Hund mit sich zu nehmen, unterließ er dann, da offenbar das Spray seine Wirkung zeigte. Der unbekannte Täter und sein Begleiter sollen dann in Richtung Breitscheidstraße geflüchtet sein. Der Geschädigte konnte den Täter wie folgt beschreiben: ca. 1,70 m groß und hagere Gestalt. Er hatte einen Schnauzbart und war unter anderem mit einem dunklen Kapuzenshirt bekleidet. Der Mann sprach deutsch und war offenbar zur Tatzeit alkoholisiert. Sein Begleiter soll sich bei der Tat nicht beteiligt haben. Die alarmierten Polizisten fahndeten bisher erfolglos nach den beiden beschriebenen Unbekannten. Es wurde Anzeige wegen des Verdachts der Bedrohung und des versuchten Diebstahls aufgenommen. Hinweise von möglichen Zeugen der Auseinandersetzung nimmt die Polizei in Saalfeld unter Tel. 03671/560 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here