Erfurt sich neue Schiedsmänner und Schiedsfrauen

0
548

Könnten Sie sich vorstellen ehrenamtlich zu schlichten? Für fünf Schiedsstellen in Erfurt werden ab Sommer 2019 interessierte Bürger gesucht.

Gerichtsverfahren sind kostspielig, zeitraubend und insbesondere nervig. Eine Alternative kann ein Schlichtungsverfahren sein. Vor allem betrifft das Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schadenersatzansprüche oder Beleidigungen. Der Vorteil: Es gibt keine Verlierer oder Sieger.

Das Ehrenamt erfordert keine Vorkenntnisse. Wichtigste Voraussetzungen sind der Wohnsitz im betreffenden Bereich und das Alter zwischen 30 und 70 Jahren. Lebenserfahrung und Bereitschaft zum Zuhören sollten vorhanden sein.

Dies betrifft folgende Stadtteile: Altstadt, Johannesvorstadt, Löbervorstadt, Daberstedt, Krämpfervorstadt, Hochheim, Schmira, Frienstedt, Alach, Brühlervorstadt, Ermstedt, Töttelstädt, Gispersleben, Tiefthal, Kühnhausen, Marbach, Andreasvorstadt, Bischleben, Molsdorf, Melchendorf.

Entsprechende Lehrgänge werden angeboten. Die Wahlperiode beträgt fünf Jahre. Interessenten bewerben sich bitte schriftlich bis zum 20. Februar 2019 mit einem tabellarischen Lebenslauf bei der Stadtverwaltung Erfurt, Rechtsamt, Barfüßerstraße 17B, 99084 Erfurt. Telefonische Informationen sind unter 655-1329 möglich.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here