Rudolstadt: mit Pistole Bus gefahren

0
104

Weil sie mit einer Pistole herumspielten, sorgten zwei junge Männer am Donnerstagabend an einer Rudolstädter Bushaltestelle für einige Aufregung. Besorgte Zeugen teilten der Polizei mit, dass die beiden Jugendlichen die Waffe gegen 22.00 Uhr, an einer Haltestelle im Erich-Correns-Ring offen in der Hand getragen und diese mehrfach vorgeholt haben sollen. Anschließend seien die Verdächtigen dann in einen Bus in Richtung Bad Blankenburg gestiegen. Mehrere Streifenbesatzungen der Saalfelder Polizei konnten den besagten Bus kurze Zeit später stoppen und die verdächtigen Fahrgäste kontrollieren. Bei den jungen Männern handelte es sich um zwei 17-jährige, syrische Asylbewerber. Die Beamten durchsuchten die Männer und stellten bei ihnen eine Softairpistole sicher, die wie eine echte Pistole aussah. Gegen die Syrer wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, da das Führen sogenannter Anscheinswaffen verboten ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here