Erfurt: mit 15 Joints in der Tasche unterwegs

0
150

15 Joints fanden Bundespolizisten gestern Vormittag bei einem 33-jährigen Deutschen, den sie im Erfurter Hauptbahnhof kontrolliert hatten. Der in Hildburghausen wohnende Mann bekam eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Gestern Nachmittag stießen Bundespolizisten bei einem 36-jährigen Deutschen auf fast 40 Gramm Amphetamine. Der Mann war im Bahnhof Nordhausen kontrolliert worden. Auch dafür gab es eine Anzeige.

Bereits am Dienstag hatten Bundespolizisten einen 38-jährigen Deutschen im Erfurter Hauptbahnhof kontrolliert wobei 55 Gramm Marihuana sowie eine geringe Menge Crystal zum Vorschein kamen. Sie durchsuchten auch noch die Wohnung des in Erfurt lebenden Mannes und fanden weitere geringe Mengen Betäubungsmittel sowie Utensilien zum Drogenkonsum. Gegen den 38-Jährigen leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. Weil sie bei einer Mitbewohnerin des Mannes ebenfalls eine geringe Menge Betäubungsmittel fanden, bekam auch die 44-jährige Deutsche eine Anzeige.

Die weiteren Ermittlungen zu den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here