Orlamünde: Fahrer stirbt hinterm Steuer an Herzversagen

0
757

Ein 53-jähriger Mann kam Montagvormittag auf der B 88 in Höhe Orlamünde mit seinem PKW langsam von der Straße ab. Das Auto durchfuhr einen Graben und endete auf einem Feld. Der Mutter des Mannes auf dem Beifahrersitz gelang es noch, das Auto zum Stillstand zu bringen. Ersthelfer am Unfallort waren zwei Mediziner. Am Ende war aber jegliche ärztliche Kunst umsonst, der Mann erlag noch im Notarztwagen einem Herzanfall. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Straße blieb während der Rettungsmaßnahmen halbseitig gesperrt, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein