Jena: Einbrecher verletzen sich und hinterlassen deutlich Blutspuren

0
118

Am Samstagmorgen, kurz nach 2 Uhr, wurde durch eine Mitarbeiterin eines Objektes in der Carl-Zeiss-Promenade in Jena gemeldet, dass sie im Bürogebäude ist und zu später Stunde noch arbeitet. Es sollen gerade mehrere Personen ins Gebäude eingedrungen sein und hier nun lautstark randalieren. Die Frau hatte solche Angst, dass sie die Polizei verständigte.

Durch die eingesetzten Beamten konnten am Bürogebäude zwei junge Männer im Alter von 18 und 24 Jahren festgestellt werden. Beide kamen gerade aus dem Haus gelaufen und konnten eindeutig als Täter zugeordnet werden. Im Gebäude bot sich den Beamten ein Bild der Verwüstung. Hier wurde zahlreiches Mobiliar, Blumenkästen und andere Einrichtungsgegenstände beschädigt. Einer der Täter hatte sich bei der Tat an der Hand verletzt und erhebliche Blutspuren hinterlassen. Die Männer gelangten ins Gebäude, indem sie einen großen Gegenstand gegen eine Nebeneingangstür warfen.

Der entstandene Sachschaden wird vorerst auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die Mitteilerin war sichtlich erleichtert, als ihr die Polizeibeamten zur Hilfe kamen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here