Ilm-Kreis: Falsche Feuerwehrleute wollen „Rauchmelder kontrollieren“

0
218

In den vergangenen Tagen traten im Ilm-Kreis wiederholt verdächtige Personen in Erscheinung. Es wurden Privathaushalte aufgesucht und man gab sich als Feuerwehrmitglied aus. Grund des Besuches sollte die Kontrolle von gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmeldern sein. Derartige Vorfälle traten vorrangig in den Ortslagen Stützerbach, Frauenwald und Schmiedefeld auf. Hier besteht der Verdacht, dass unter diesem Vorwand Wohnungen ausspioniert werden sollen. Denn: behördliche Rauchmelder-Überprüfung gibt es nicht.

Schützen Sie sich und Ihr Eigentum mit folgenden Tipps:

– Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den
Türspion oder durch das Fenster genau an.
– Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis.
Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde
an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie
Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine
Vertrauensperson anwesend ist.
– Treffen Sie mit Nachbarn die Vereinbarung, sich bei unbekannten
Besuchern an der Wohnungstür gegenseitig Beistand zu leisten.

Diese und weitere Hinweise finden Sie online unter: www.polizei-beratung.de.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here