Keula: 30-Jähriger schießt mit schwarfer Waffe auf zwei Männer

0
465

Einen 30-jährigen Mann aus dem Kyffhäuserkreis nahmen am Sonntagabend Polizisten in Keula fest. Er soll zuvor mehrfach mit einer scharfen Schusswaffe auf ein Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße und zwei Männer im Alter von 55 und 50 Jahren gezielt und geschossen haben, die im Anschluss den Tatverdächtigen auf seiner Flucht überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnten.

Im Rahmen der Spurensicherung fanden die Ermittler nicht nur die scharfe Waffe, sondern auch Munition. Ein Spezialhund war zur Absuche mit hinzugezogen worden. Im nicht zugelassenen Auto des 30-Jährigen stellten Polizisten eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln sicher. Die Kennzeichen am Pkw standen nach einem Diebstahl in Fahndung.

Bereits am Mittag erschien der Mann in Großbrüchter vor einem Wohnhaus und drohte der Bewohnerin nicht nur mit Worten. Auch hier soll er die Waffe in der Hand gehalten haben.

Die Ermittlungen zum genauen Tatgeschehen und den Hintergründen der Tat dauern an. Der Festgenommene soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Verdachtes des versuchten Totschlags und Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Schusswaffe ermittelt. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here