Erfurt: Stadtarchiv mit Ausstellung „Willy Brandt in Erfurt“

0
157

Am Sonnabend, dem 7. März, findet bundesweit der Tag der Archive statt. Auch das Stadtarchiv Erfurt macht zwischen 10 und 17 Uhr seine Türen weit auf und lädt zu einem Tag der offenen Tür ein, der unter dem Motto „Kommunikation“ steht. Diesen zu erleben – dazu sind die Landeshauptstädter im Stadtarchiv in der Gotthardtstraße 21 herzlich willkommen.

Zum Tag der Archive gibt es Führungen, ein Postkartenpostamt und ein Archivkino

Zu sehen gibt es auf allen Etagen und in fast allen Räumen des Archivs vieles, u. a. eine Kooperations-Ausstellung der BStU-Außenstelle Erfurt und des Stadtarchivs zum Thema „Willy Brandt in Erfurt“, jährt sich doch der erste Besuch eines Bundeskanzlers in der DDR in diesem Jahr zum 50. Mal.

Dazu gibt es ein Archivkino, in dem abwechselnd zwei Dokumentationen gezeigt werden: „Willy Brandt in Erfurt“ und „Das Klassenbuch“.

Historische Foto- und Plakatpräsentationen sind in den Fluren des Archivs zu entdecken. Aufstöbern kann man auch neuwertige Publikationen des Stadtarchivs, die auf dem Bücherflohmarkt in diesem Jahr gegen eine kleine Spende abgegeben werden. Mit den Einnahmen möchte der Förderverein die Digitalisierung von historischen Plakaten unterstützen.

Nicht zuletzt gibt es auch ein kleines Postkartenpostamt und Führungen in das Magazin. Alle anderen Etagen stehen natürlich auch den Besuchern zum Anschauen offen. Wer zusammen mit diesem Rundgang durch das Archiv an einem Quiz teilnehmen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Geöffnet wird am 7. März um 10 Uhr. Führungen in die Magazine gibt es 11, 12, 14 und 15 Uhr, Filmvorführungen und das Bilderschauen ständig, mit kleinen Unterbrechungen. Weitere Informationen unter Rufnummer 0361 655-2901.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here