Rudolstadt: 54-jähriger droht mit Macheten-Angriff

0
297

Am Montagabend kontrollierten Beamte der LPI Saalfeld ein Fahrzeug in Rudolstadt, als ein gänzlich Unbeteiligter an sie herantrat und mit seinem Handy Videoaufnahmen der Maßnahme sowie Portraitaufnahmen der Beamten fertigte. Zudem beleidigte der die Polizisten, woraufhin der 54-jährige Beschuldigte durchsucht wurde. Hierbei leistete er bereits Widerstand. Ein aufgefundenes Einhandmesser wurde beschlagnahmt, der Beschuldigte griff die Beamten erneut an, um das Messer zurück zu erlangen. Im Anschluss wurde der hinreichend Polizeibekannte aus der Maßnahme entlassen. Kurze Zeit später wählte er mehrfach den Notruf und verlangte die Herausgabe seines Messers – anderenfalls würde er mit einer Machete auf der Saalfelder Dienststelle erscheinen. Daraufhin suchten die Beamten ihn an seiner Wohnanschrift auf. Hinter der Tür entdeckten sie dann mehrere, zugriffsbereite Macheten und beschlagnahmten diese. Der Beschuldigte, gegen welchen nun unter anderem wegen Bedrohung, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt wird, wurde in Gewahrsam genommen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here