Erfurt: Verfolgungsjagd endet mit Kollision und im Gefängnis

0
151

In der vergangenen Nacht lieferte sich ein Diebesduo mit der Polizei im Erfurter Norden eine Verfolgungsfahrt. Polizeibeamte wollten die Beiden kontrollieren. Sie flüchteten aber mit ihrem BMW und überfuhren mehrere rote Ampeln. Schließlich kollidierte das Fluchtfahrzeug in einem Kreisverkehr mit einem Streifenwagen. Ein Polizist wurde dabei verletzt und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Es entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Die beiden Autoinsassen waren der Polizei bereits bestens bekannt. Die Männer im Alter von 30 und 35 Jahren standen unter Drogeneinfluss. Der Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis. Im Auto konnten Geldbörsen aufgefunden werden. Das Duo hatte die Börsen kurze Zeit zuvor aus zwei Autos in Sömmerda gestohlen. Sie hatten sich an zwei Dienstwagen von Bahnmitarbeitern zu schaffen gemacht und die Scheiben eingeschlagen. So gelangten sie an Bargeld und persönliche Dokumente. Nach Haftrichtervorführung am heutigen Morgen wurde der 30-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Wie es mit dem Älteren weiter geht, entscheidet sich am heutigen Nachmittag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here