Jena: Stadtwerke sollen neue Doppelspitze bekommen

0
229

Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche wird den Aufsichtsräten der Stadtwerke Jena GmbH sowie deren Tochterunternehmen Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH in ihren Sitzungen am 14. und 15.12.2020 eine gute und stabile Lösung für die nähere Zukunft der Geschäftsführung zur Abstimmung vorlegen.

Der Vorschlag von Oberbürgermeister Dr. Nitzsche und Bürgermeister Christian Gerlitz wird sein, zwei langjährige Führungskräfte aus der Stadtwerke-Familie mit der Geschäftsführung zu beauftragen, die umfassende Expertise und Erfahrung aus ihren bisherigen Tätigkeiten in Führungspositionen der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck und ihrer Tochterunternehmen einbringen. Beide sollen ihre vorerst auf zwei Jahre befristete Tätigkeit am 01.02.2021 antreten.

Gemeinsam mit den im kommenden Jahr planmäßig ausscheidenden Geschäftsführern Thomas Dirkes und Thomas Zaremba werden die Geschäftsführer den Weg für die weitere Entwicklung der Stadtwerke Gruppe ebnen. Damit ist ein guter und stabiler Übergang für die unmittelbare Zukunft der Stadtwerke Jena GmbH gefunden.

Das neue Team an der Spitze der Stadtwerke Jena Gruppe steht für einen geordneten Übergang bei der Neuausrichtung,

sagt Dr. Thomas Nitzsche.

Ich danke den neuen Geschäftsführern für die Bereitschaft zur Übernahme dieser Verantwortung und bin sicher, dass es Ihnen gelingen wird, zusammen mit den weiteren Führungskräften der Stadtwerke Gruppe den Unternehmensverbund stabil in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Unternehmensinfo

Die Stadtwerke Jena GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Stadt Jena. Unter dem Dach der Stadtwerke Jena Gruppe befinden sich mehrere Tochtergesellschaften, unter anderem die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck. In den Unternehmen der Stadtwerke Jena Gruppe arbeiten rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here