Jena: Schnelltest-Zentren in Lobeda-Ost und im F-Haus

0
370
Stadt Jena/ Martin Fischer

Mit den beiden Walk-In-Schnelltestzentren im F-Haus Jena (Eingang Krautgasse) sowie in Jena Lobeda Ost (Ernst-Schneller Straße 10) bietet die Stadt den in Jena gemeldeten Einwohnerinnen und Einwohnern eine kostenfreie Möglichkeit Antigen-Schnelltests durchzuführen. Projektpartner, die die Tests vor Ort durchführen und auswerten, sind das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Jena-Eisenberg-Stadtroda sowie die Initiative „Stay Safe Get Tested“.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche sagt: „Schnelltests gelten neben den Impfungen oder der frühzeitigen Kontaktnachverfolgung durch die Luca-App als weiterer wichtiger Baustein bei der Eindämmung der Pandemie. Wir möchten daher als Stadt diesen Service bieten, auch wenn Entscheidungen auf Bundesebene zur Bereitstellung von Schnelltests aktuell noch fehlen.“

Auch vor dem Hintergrund der weiteren Ausbreitung der Corona-Mutationen und zunehmender Öffnungstendenzen können Schnelltests einen Beitrag leisten, sich und andere Menschen besser zu schützen, indem Infektionen frühzeitig erkannt werden.

Dr. Enikö Bàn, Leiterin des Fachdienst Gesundheit weist aber darauf hin: „Ein Schnelltest befreit uns nicht von der Maskenpflicht oder anderen Hygienemaßnahmen, denn das Testergebnis besitzt nur für die nächsten Stunden seine Gültigkeit: Der Schnelltest zeigt lediglich an, ob eine Person im Moment des Tests infektiös ist. Er zeigt nicht an, ob sich jemand bereits infiziert hat. Besonders sinnvoll ist ein Schnelltest daher zum Beispiel, bevor man andere Menschen besucht oder bevor man zum Frisör geht.“

Die Testzentren sind an folgenden Tagen und Uhrzeiten geöffnet:

F-Haus Jena:

Dienstag: 17-19 Uhr

Donnerstag: 17-19 Uhr

Samstag: 10-12 Uhr

Jena Lobeda Ost:

Dienstag 14-17 Uhr

Mittwoch 14-17 Uhr

Danach aller zwei Tage 14-17 Uhr

Die Schnelltestzentren werden zunächst eine Woche lang betrieben. Danach wird ausgewertet, ob und in welchem Umfang das Angebot fortgeführt wird.

Wichtige Hinweise zur Durchführung der Schnelltests

  • Die Teststationen sind vorrangig für Personen gedacht, die keinen Zugang zu regelmäßigen Testungen haben und die keine Symptome zeigen.
  • Nicht geeignet sind die Schnelltest-Angebote für Besucher von Senioreneinrichtungen, symptomatische Personen, Unternehmen oder Einrichtungen mit einem eigenen Testregime. Auch ein Freitest zur Beendigung einer Quarantäne kann nicht im Schnelltestzentrum durchgeführt werden. Nur das Team des Gesundheitsamtes kann eine Quarantäne für beendet erklären.
  • Eine Vorabanmeldung ist nicht notwendig. Menschen, die sich testen lassen möchten, bringen bitte einen Personalausweis mit.
  • Kinder unter 18 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.
  • Vor dem Test muss man sich vor Ort registrieren. Nach dem Test wartet man 15 Minuten. Ein Mitarbeiter des Test-Teams überprüft das Ergebnis und erstellt eine Bescheinigung.
  • Sollte ein Testergebnis positiv ausfallen, wird direkt vor Ort ein PCR-Test zur Validierung durchgeführt und die Daten an das Gesundheitsamt weitergeleitet. Betroffene Personen müssen sich umgehend in häusliche Isolation begeben.
  • Es ist vor Ort mit Wartezeiten zu rechnen. Die notwendigen Abstandsregeln sollten eingehalten werden.

Quelle: Stadt Jena.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here