SOK: Siebe-Tage-Inzidenz jetzt bei 207,9

0
479

Zwei Kindertagesstätten im Orlatal mussten wegen Corona-Infektionen die Notbetreuung teilweise oder komplett schließen

Im Saale-Orla-Kreis wurden seit dem vergangenen Wochenende über 70 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet, ein Drittel davon allein am gestrigen Montag. Aktuell ist damit die Sieben-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen in den zurückliegenden sieben Tagen, hochgerechnet auf 100.000 Einwohner) für den Landkreis wieder auf einen Wert von über 200 gestiegen und liegt jetzt bei 207,9.

Die Infektionsherde sind weiterhin breit im Kreisgebiet verteilt. Gemeldet wurden jeweils elf Neuinfektionen aus Bad Lobenstein und der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück, jeweils sieben aus Pößneck und Wurzbach, sechs aus Schleiz, jeweils vier aus den Verwaltungsgemeinschaften Seenplatte und Triptis sowie aus Remptendorf, Rosenthal am Rennsteig und Saalburg-Ebersdorf, zwei bis drei weitere Fälle gab es in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg, in Gefell, Neustadt und Tanna.

Betroffen sind auch zwei Kindertagesstätten im Orlatal. Dort musste aufgrund von einzelnen Corona-Infektionen die Notbetreuung für bestimmte Gruppen ausgesetzt und in einem Fall auch komplett geschlossen werden.

Für Rückfragen zum Thema Corona sind die Telefone der Bürgerhotline im Landratsamt Saale-Orla-Kreis von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr unter 03663 / 488-888 erreichbar. Schriftliche Anfragen können zudem via E-Mail an buergerhotline@lrasok.thueringen.de gestellt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here