Erfurt: BUGA-Projekt „Gera-Radweg“ ist offiziell eröffnet

0
512

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat gestern gemeinsam mit Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein den Gera-Radweg in Erfurt offiziell eröffnet. Der Radweg entlang der Gera war als wichtiges Vorhaben der Bundesgartenschau im nördlichen Stadtgebiet zwischen Schlüterstraße und Gispersleben in den vergangenen zwei Jahren durchgängig ausgebaut und mit einer Vielzahl von Spiel-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten versehen worden. Er verbindet touristische Schwerpunkte insbesondere aus der Gartenbaugeschichte der Stadt miteinander. Die meisten Abschnitte vor allem im Innenstadtbereich waren bereits im Vorfeld der BUGA für den Radverkehr freigegeben worden, einige Restarbeiten – vor allem im Bereich des Kilianiparks in Gispersleben – sollen in Kürze abgeschlossen werden.

„Mit dem Gera-Radweg ist im Norden Erfurts eine grüne Oase entstanden, die das Stadtbild enorm aufwertet und die Lebensqualität für die Anwohnerinnen und Anwohner erhöht“, sagte Tiefensee heute bei der Freigabe. Als eines der Kernprojekte der BUGA werde die neu gestaltete Gera-Aue den Erfurterinnen und Erfurtern, aber auch allen Besucherinnen und Besuchern der Stadt noch lange Zeit als Attraktion und Erholungsraum zur Verfügung stehen. „Damit ist der Gera-Radweg ein Paradebeispiel für gute Stadtplanung und nachhaltig angelegtes Geld.“

WERBUNG-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone. Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:
Telegram: Thib24 Telegram Channel
Facebook: Thib24 Facebook Seite
Telegram: Thib24 Twitter Channel
--------------------------------------------------

Auf insgesamt sieben Kilometern Länge verfügt der Radweg nunmehr durchgängig über einen 3,50 Meter breiten Asphaltbelag. In seinem Verlauf wurden drei Brücken komplett neugebaut (Straße der Nationen, Mühlgrabenauslauf, Mühlgrabeneinlauf), Parkflächen erneuert, Wasserflächen angelegt, Spiel- und Sportplätze gebaut. An mehreren Punkten weisen Informationsträger durch kurze Texte und Entfernungsangaben auf touristische Sehenswürdigkeiten hin. Für den Umbau des gesamten Erlebnisradwegs in Erfurt wurden ca. 9,6 Millionen Euro investiert, das Land unterstützt das Gesamtprojekt mit gut 6,8 Millionen Euro.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein