Erfurt veröffentlicht Selbstverpflichtungserklärung zum Baumschutz

0
143

Die Stadtverwaltung Erfurt erarbeitet im Auftrag des Stadtrats eine Selbstverpflichtungserklärung zum Baumschutz. Zusätzlich zur Baumschutzsatzung soll die Stadt damit den eigenen Baumbestand noch besser schützen und weitestgehend erhalten.

„Eine solche Erklärung ist deutschlandweit ein Novum und Erfurt kann damit beispielgebend sein“, so der Beigeordnete für Sicherheit und Umwelt Andreas Horn. Nach einer ersten Ideenfindung mit Bürgerbeteiligung im letzten Jahr wurde nach vier Sitzungen eines Runden Tisches in diesem Jahr nun ein erster Entwurf vorgelegt. Unter Coronabedingungen war dies eine große Herausforderung, da nur digital getagt werden konnte. Fachämter der Stadt, Vertreterinnen und Vertreter der Stadtratsfraktionen, von Vereinen und Verbänden sowie von kommunalen Eigenbetrieben und den Stadtwerken haben sich rege beteiligt und diskutiert.

Das Umwelt- und Naturschutzamt bittet nun alle Bürgerinnen und Bürger, den Entwurf der Erklärung für mehr Baumschutz kritisch zu lesen und eine Rückmeldung zu geben sowie bei Bedarf Verbesserungsvorschläge zu machen. Die Frist hierfür ist der 23. Juli 2021. Die Anmerkungen können per E-Mail oder per Post an Stadtverwaltung Erfurt, Umwelt- und Naturschutzamt, Stauffenbergallee 18, 99085 Erfurt gesendet werden.

Der Entwurf für die Selbstverpflichtungserklärung zum Baumschutz wird im Amtsblatt vom 2. Juli 2021 veröffentlicht und ist auch im Internet zu finden.

Mit den Rückmeldungen beschäftigt sich dann ein fünfter Runder Tisch. Dieser fertigt einen weiteren Entwurf, der den Ämtern und schlussendlich den Beschlussgremien der Stadt übergeben wird.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here